Schlüssel ins Web No. #10_fundwerke_092013Ungeklärte Fragen zum Internet?

Jeden Dienstag auf fundwerke.de ein ‚Aufklärungsfilm‘. Heute: Warum wird online Werbung geschaltet?, oder:

Warum ich selbst im Netz nicht von Werbung verschont bleibe?

Bei genauerem Hinschauen weiß man: es gibt nichts umsonst. Zum Beispiel wären ohne Werbeeinnahmen viele Websites nicht kostenlos für die Benutzer verfügbar. Als Besucher dieser Seiten müssten wir zahlen, um deren Inhalte oder Dienste nutzen zu können. Klassisches Beispiel ist das Netzwerk Facebook, welches viele Menschen gerne umsonst und freiwillig nutzen, sich aber immer wieder über deren Werbeeinblendungen aufregen.

[Artikelbild ist ein Screenshot aus dem Google-Film.
Fundort: Dies ist ein Film aus der Reihe von Filmen auf Googles neuen
Website Keys to the Web, wo einige der häufigsten Fragen zum Internet
beantwortet werden.]

Related Posts

Getagged mit
 

2 Responses to Schlüssel ins Web No. 10

  1. Annett sagt:

    Was passiert wenn keine Werbung geschaltet wird? Man munkelt, dann würde die Seite bei Google nicht hoch gerankt. Wirklich wissen will es keiner.

    Eine in der sozial-engagierten Community praktizierter Ansatz ist ja der Spenden-Button. wir haben einen solchen auf unserem Reiseblog http://unterwegs.vieleneuigkeiten.de eingebaut. Die Resonanz? Gleich null. Warum?
    Es gibt von allem zuviel.
    Die Arbeit des Recherchierens (ich gebe zu unsere Beiträge entstehen im Nachgang der Ausflüge und Reisen, die wir sowieso unternommen hätten), die Beabeitung der Fotos, die Einbindung der Karten (OpenStreetMap bietet da tolle Möglichkeiten) und selbst der Server kosten Geld. Der Leser eines Papier-Magazins, wie z.B. der Brigitte, bezahlt 3 bis 4 Euro je Zeitung, bleiben je ernsthaftem Artikel wohl 0,50 € übrig. Ich wünschte mir diese 0,50 € je Leser und Nachmacher, also Leuten die unsere Touren nachlaufen und sich inspirieren lassen von den Beiträgen auf diesem Blog.

    Da dieser Wunsch allerdings nicht in Erfüllung ging, denken wir nun über Werbung nach. Aber wer darf nun auf unserer Seite werben? Jack Wolfskin? Die Tatze ist mir bei TAZ besser aufgehoben.

    Gibt es Vorschläge? Was denkt Ihr über Werbung auf Webseiten? Und was über Bezahlinhalte?

    • fundwerke sagt:

      „Passende“ Werbung bei Internetauftriiten, die damit dann aber nicht komplett überfrachtet werden sollten finde ich schon ganz o.k., allerdings dann nicht mehr, wenn es thematisch nicht zusammenpasst oder der tatsächlich Content der Website neben all dem Werbegeblicke komplett nebensächlich erscheint.

      Bezahlinhalte empfinde ich bei qualitativ hochwertigen Inhalten auch angemessen, befürchte aber, dass hier weniger Personen spontan „zuschlagen“ werden; auch wenn ich da ggf. die Ausnahme bin, da ich neben allerlei echtem Print, was ich lese und bezahle auch Webinhalte kaufe, wenn mich Artikel, Abhandlungen o.ä. interessieren.

      Wie bei vielen Dingen ist es wohl auch hier eine Frage des Geschmacks und des persönlichen Empfindens, wann die Werbung nicht passend oder zuviel des Guten ist, bzw. ab wann es angemessen ist, für etwas Geld zu verlangen und es nicht mehr für jeden Hannes mit großen Nehmer-, aber wenig Geberqualitäten für lau zur Verfügung zu stellen.

      LG Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. der Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

www.hypersmash.com Computer und Technik newsportal Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog