… war alles besser?Früher ..._fundwerke_112014

Retrospective

by Louis Bailey
(13 Jahre alt)

Memories, the refuge of times gone by,
Seen through the golden hue of the mind’s eye
Yesterday is always kinder than today,
„Back then it was better“, they say
But reminiscing is dangerous, it has to be said
for when looking back,
you cannot see what lies ahead.

„The country was stronger and „The streets were cleaner“
„Children were safer“ and „The grass was greener“
But rose-tinted glasses will seldom reveal,
Post-war depression or ration book meals.
„No terrorist threat“ (just a whole world at war!)
but the good in the past is what people look for.

So look back kindly and remember the past,
but the future holds plenty……make today last.

[Fundort: Gedicht eines 13jährigen Schülers zum National
Poetry Day; veröffentlicht im Newsletter des
Mount Kelly Colleges.]

Angeregt durch eine Diskussion bei Xing und erst Recht durch das Gedicht des 13Jährigen (!), dem der Spruch „Früher war alles besser“ scheinbar wie mir auf Dauer auf die Nerven geht:

Früher war alles besser – sicherlich nicht!

Schlechter – besser, gut – böse, Schwarz – Weiß … Weder früher noch heute lässt sich die Welt so einfach einteilen.

Außerdem, „früher“ ist eine Definitionssache; wo für mich persönlich z.B. „früher“ erst 25/25 Jahre her ist, da ist „früher“ für andere schon 30, 40, 50 oder noch mehr Jahre her.

Der Spruch „Früher war alles besser“ rührt vielleicht aus einer allgemeinen Verunsicherung heraus, die tatsächlich aber auch in regelmäßigen Abständen die Menschen umtreibt.
Da liegt es ggf. nahe, einen leicht verklärten Blick in die Vergangenheit zu schicken und damit seiner Sehnsucht nach vermeintlich einfachen/einfacheren Lösungen nachzugeben.
In dieser Erinnerung spielen aber meistens besondere Erlebnisse eine Rolle und nicht die gesamte frühere Zeit.

Um die eigene Gegenwart so zu haben, wie man sie gerne hätte, muss man sie mitgestalten; etwas tun, anstatt nur darüber zu reden.
Aber leider ist es für einige Leute einfacher und bequemer zu sagen „Früher war alles besser“, als selbst etwas am Heute zu tun.
Da hört man dann schnell die Aussage – oder besser Ausrede? – , man könne ja eh nichts tun.

Die Leute beklagen sich darüber, die Kinder gingen nicht mehr rauß zum Spielen, würden ständig an ihren Handys rumdaddeln, aber zum Geburtstag und zu Weihnachten gibt’s Wii, Gameboy, Smartphone etc.
So kann das natürlich nicht funktionieren.

Gegenwart ist, was jeder Einzelne daraus für sich macht und für sich selber akzeptiert.

Klar, nicht alles ist heute toll, über manche Dinge rege ich mich auf, andere begeistern mich …
Ich lebe gerne in der heutigen Zeit, obwohl sie mir an der ein oder anderen Stelle auch mächtig Angst macht.

Früher war vieles anders! Aber auch immer besser?

Zum Thema – „Scorpions Ballade“ von Jan Delay

oder auch
„Früher“ der WiseGuys:

Aber vielleicht war ja früher manches wirklich besser und nicht nur anders?

[Noch ein interessanter Artikel zu dem Thema
"Familienmythen - früher war alles besser"
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2010/01/Familienmythen]

Related Posts

Getagged mit
 

4 Responses to Früher …

  1. Christian sagt:

    ich kann dieses „Früher war alles besser“ auch nicht mehr hören. Immer sind alle nur am Jammern. Klar wenn man nichts aus seinem Leben macht jammert man halt… Raus gehen, was aus dem Leben machen und fertig!

  2. Sonja sagt:

    Ich bin auch der Meinung, dass jeder von uns mehr Einfluss auf sich selbst und die Umgebung hat, als uns vielleicht bewusst ist.

    Ständig über alte Zeiten zu reden bedeutet für mich die Gegenwart ein Stück weit aufgeben – und das, was man daraus machen könnte.

    Das mit den Kindern und den modernen Medien gehört auch zu diesem Thema. Wenn man von Anfang an klare Nutzungsregeln definiert, dann wird das meistens auch nicht als Einschränkung wahrgenommen.

    Aber wer macht das schon? Das kostet nämlich Energie und nicht jeder ist bereit, diese Energie zu investieren.

    Danke für die Inspiration!

  3. Stephan sagt:

    Rausgehen, Gas geben, fröhlich sein und sein Leben selbst in die Hand nehmen.

    Das macht Spaß, bringt Freude und Energie. In meinen Augen kann immer nur der nächste Tag der beste werden ;)

  4. Daniel G. sagt:

    Lässt mich irgendwie in Erinnerungen schwelgen. Ich finde früher war sehr vieles besser, aber macht ja keinen Sinn so viel drüber nachzudenken, nicht wahr?
    @Stephan, du findest die richtigen Worte. Das Leben genießen und nicht zurück denken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. der Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

www.hypersmash.com Computer und Technik newsportal Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog