Verdamp lang her_BAP - Vun Drinne Noh Drusse_fundwerke_112014Am Wochenende auf dem Weg nach Hessen in die alte Heimat, spielten sie im Radio auf Bayern2 ein Special mit Wolfgang Niedeckens BAP.

BAP, die KölschRockBand aus Nordrheinfestfalen, deren Songs mich in meiner Jugend in Hessen zeitweise intensiv begleitet haben.
In der einschlägen Disko zogen sich Leute die Schuhe aus und tanzten extatisch zu „Kristallnaach“ und bei „Verdamp lang her“ fühlte man sich selbst schon unheimlich reif und weise.

1982 spielte BAP nicht als Vorgruppe bei den Rolling Stones, sondern auch im Juni auf den Rheinwiesen in Bonn-Beuel vor knapp 400.000 Menschen gegen die Nachrüstung. Die Demonstration stand unter dem Motto „Aufstehn! Für den Frieden“.

Ich hatte große Angst vor einem möglichen atomaren Gau in Zeiten des Kalten Krieges beim Streit um die Mittelstreckenraketen, führte verzweifelte Diskussionen in der Schule mit Gleichaltrigen, aber nicht immer Gleichdenkenden, wurde 1982 konfirmiert, schaute mir 1983 im Kino „The Day After“ an und strickte mir einen hellblauen Pulli mit Friedenstaubenmotiv.

Ich war ungefähr so alt, wie mein Sohn heute – 14/15. Verdammt lange her – mehr als 30 Jahre. Und heute, wenn ich die Musik dann wie neulich mal wieder im Auto höre:

»Hück kütt mer vüür, als wenn et jestern wöör.«

… ein kleines Stück Soundtrack meines Lebens:

Kristallnaach

1)
Et kütt vüür, dat ich mein, dat jet klirrt,
dat sich irjendjet en mich verirrt,
e Jeräusch, nit ens laut,
manchmol klirrt et vertraut,
selden su, dat mer et direk durchschaut.
Mer weed wach, rief die Aure un sieht
en nem Bild zweschen Brueghel un Bosch
kei Minsch, dä öm Sirene jet jitt,
weil Entwarnung nur half su vill koss.
Et rüsch noh Kristallnaach.

2)
En der Ruhe vüür`m Sturm, wat ess dat?
Janz klammheimlich verlööß wer die Stadt,
Honratioren incognito
hasten vorbei.
Offiziell sinn die nit jähn dobei.
Wenn die Volksseele, allzeit bereit,
Richtung Siedepunkt wütet un schreit,
“ Heil Halali “ un grenzenlos geil
noh Vergeltung brüllt, zitternd vor Neid,
en der Kristallnaach.

3)
Doch die alles wat anders ess stührt,
die mem Strom schwemme, wie`t sich jehührt,
für die Schwule Verbrecher sinn,
Ausländer Aussatz sinn,
bruchen wer, der se verführt.
Un dann rettet kein Kavallerie,
keine Zorro kümmert sich dodrömm.
Dä piss höchstens e “ Zet “ en der Schnie
un fällt lallend vüür Lässigkeit öm:
“ Na un ? Kristallnaach ! “

4)
En der Kirch met dä Franz Kafka Uhr,
ohne Zeijer, met Striche drop nur,
ließ ne Blinde, nem Taube
Struvvelpeter vüür,
hinger dreifach verriejelter Düür.
Un dä Wächter mem Schlüsselbund hällt
sich em Ähnz für jet wie e Jenie,
weil`e Ausweje pulverisiert
un verkäuf jäjen Klaustrophobie, en der Kristallnaach.

5)
Währendessen, om Maatplatz vielleich,
unmaskiert, hück mem wohre Jeseech,
sammelt Stein, schlief et Mezz
op die, die schon verpezz,
prob dä Lynch Mob für et jüngste Jereech.
Un zum laade nur flüchtig vertäut,
die Galeeren stonn längs unger Dampf,
weet em Hafen op Sklaven jewaat,
op dä Schrott uss dämm ungleiche Kampf
uss der Kristallnaach.

6)
Do, wo Darwin für alles herhällt,
ob mer Minsche verdriev oder quält,
do, wo hinger Macht Jeld ess,
wo stark sinn die Welt ess,
vun Kusche un Strammstonn entstellt,
wo mer Hymnen om Kamm sujar blööß,
en barbarischer Gier noh Profit
“ Hosianna “ un “ Kreuzigt ihn “ rööf,
wemmer irjendne Vorteil drin sieht,
ess täglich Kristallnaach.

Und wen’s interessiert: der Titel hier noch ins Hochdeutsche übersetzt.

Verdamp lang her

… den Songtext dazu – auch in Hochdeutsch – gibt’s hier!

Related Posts

Getagged mit
 

3 Responses to Verdamp lang her

  1. Rüdiger sagt:

    Danke für diesen biografischen Soundtrack, liebe Silke! Dass es ein derartig komplexes und anspruchsvolles Stück wie „Kristallnaach“ bis an die Spitze der (deutschen) Charts geschafft hat, lässt einen auch nach mehr als dreißig Jahren ungläubig staunen …

  2. Julian sagt:

    Hallo Silke! Verdamp lang her gehört auch zum Soundtrack meines Lebens. BAP war mein erstes Rock-Konzert. Da muss ich wohl sieben oder acht gewesen sein. Außerdem ruft dieser Song Kindheitserinnerungen an Strassenfeste in mir wach. Danke :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de