«Kunde: „Wir möchten bei Google auf Platz eins stehen!“
Agentur: „Vielleicht sollten wir erst einmal Ihren Internetauftritt überarbeiten. Es gibt kaum Content, technisch ist er auf einem Stand von vor 10 Jahren, und auch das Layout scheint schon ein paar Tage alt zu sein.“
Kunde: „Nein, nein, das machen wir alles später. Erst mal müssen wir bei Google ganz oben sein!“»

Jemand, den ich heute aus nachvollziebaren Gründen nicht zu meinen Kunden zähle, ergänzte ein solches Gespräch dann noch wie folgt:

Nicht-Kunde: „Allerdings ist mein Budget für dieses Jahr schon ausgeschöpft.“
Ich: „Mmh, dann müssen wir mit möglichen Maßnahmen ja ohnehin bis nächstes Jahr warten.“
Nicht-Kunde: „Nein, fangen Sie doch trotzdem schon mal ein wenig an. Wenn das mit der guten Platzierung auf Google klappt, bekommen sie Anfang nächsten Jahres dann auch Geld.“
Ich: „Das ist nicht ihr Ernst?!“
Nicht-Kunde: „Selbstverständlich, ist doch eine tolle Herausforderung – quasi Gewinnbeteiligung.“
Ich: „…“

So oder so ähnlich haben es sicherlich schon einige erlebt, die sich in der Service-Welt ihr Geld verdienen.

Eine herrliche Fundgrube und sehr amüsant für alle Dienstleister und Kunden zu lesen: Kunden aus der Hölle – wenn die Arbeitswoche mal wieder anstrengend und leicht nervig war, das passende Gegenmittel fürs Wochenende: Lachen!

 

Related Posts

Getagged mit
 

2 Responses to …bei Google auf Platz eins

  1. Saimen Gee sagt:

    Genau das gleiche ist uns auch mal passiert. Vielen dank für den genialen Link zum Wochenende.

  2. beflash sagt:

    Habe schmunzeln müssen… Kenne ich leider auch. Gewinnbeteiligung ist klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de