Und schon wieder habe ich ein Buch gelesen, was eigentlich für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren empfohlen wird. Naja, mal ehrlich, ich weiß nicht, ob die subtile Beschreibung der mehrfachen Vergewaltigung eines jungen Mädchens um 1600 jedem Jugendlichen zugemutet werden kann.

Trotzdem – das Buch kann ich nur empfehlen, wenn man spannende Unterhaltung mit geschichtlichem Hintergrund mag – ein packender Roman für Jugendliche und Erwachsene, anspruchsvoll in der Blickführung auf einen von Aberglaube und Verfolgungen geprägten Alltag zur Zeit der Glaubenskriege. Eine sehr eindrückliche Beschreibung des Lebens zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges.

Der Raub des Bücherschatzes

von Katja Behrens

«Heidelberg im Dreißigjährigen Krieg: Die Päpstlichen haben die Stadt erobert, nun soll die wertvolle „Palatina“ nach Rom geschafft werden. Der Vatikan will die Handschriften und das „ketzerische Schrifttum“ in seinen Besitz bringen. Doch niemand ist bereit, den päpstlichen Gesandten Allacci zu begleiten. Nur zwei junge Mädchen, Jakobe und Anna, sehen in der Reise eine Chance, ihrem Elend zu entkommen. Als Männer verkleidet, begeben sie sich auf den gefährlichen Weg nach Rom: Wegelagerer, ein harter Winter und die eigenen Gefährten werden zur Bedrohung. Vor allem Allacci selbst wird seit der Ermordung seines Dieners immer unheimlicher. Ein packendes Jugendbuch – nach einer wahren Begebenheit aus der Geschichte der Glaubenskriege.»

 
[Auf topElternblogs gibt es eine Blogparade zum Thema:
Kinder- & Jugendliteratur: Welche Bücher könnt ihr empfehlen?
Da gibt es auch noch tolle Bücher zu entdecken!]

Related Posts

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de