»Manchmal da bin ich eine Seele, mit Sehnsucht nach Geborgenheit.
Manchmal bin ich eine Träne, geweint aus der Verzweiflung.

Manchmal bin ich die Haut, die gestreichelt werden mag.
Manchmal bin ich ganz unten, dann fühle ich mich so einsam, hilflos und leer.

Manchmal aber bin ich ein Geschenk,
das sagt, ich denke an Dich.
Manchmal bin ich ein Lächeln,
das anderen Freude schenkt.
Manchmal bin ich eine starke Hand, an der sich jemand festhalten kann.
Manchmal bin ich ganz oben, dann tanze, singe und lache ich.

Wie gut ist es doch, das einem ganz unten
auch immer ein ganz oben folgt …«

~ unbekannt

Related Posts

Getagged mit
 

4 Responses to Fundworte #354

  1. Daniel sagt:

    Der Unbekannte der es verfasst hat, hat recht.
    Liebe Grüße Daniel

  2. ariel sagt:

    Wunderschönes Gedicht und sehr schön geschrieben.

  3. Leah sagt:

    Ich finde die Blumen schauen mega schön aus. Gibt es wirklich solche blaue Blumen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de