Warum mir gerade heute mal wieder dieser Film in den Sinn kommt? Weil ich gerade „Shape Of My Heart“ von Sting gehört habe.

the-mask-i-wear-is-one_fundwerke_112016

Léon –

Der Profi

von 1994

Einer meiner Lieblinge – märchenhaft!

Gut und Böse geraten in diesem Film heftig durcheinander. Action, Explosionen und Schießereien, aber auch Liebe, Freundschaft, Trost und Fürsorge.

Die Sterbeszene am Ende ist beeindruckend. Durch die Kamera getroffen, sinkt man als Zuschauer zu Boden.

Der Soundtrack – hören und fühlen.
Der Film – staunen, hören, fühlen.

Dieser Film hat sich für immer in meinen Kopf und in mein Herz geritzt.

»Wenn es um Auftragsmorde geht, ist der wortkarge Léon der Profi schlechthin. Im Job beseitigt Léon (Jean Reno) im Auftrag der italienischen Mafia zuverlässig und sauber konkurriende Drogenhändler, privat lebt er zurückgezogenen in einem New Yorker Mietshaus. Als die Familie seiner 12-jährigen Nachbarin Mathilda (Natalie Portman) von korrupten Polizisten des Drogendezernats erschossen wird, nimmt Léon das Kind widerwillig bei sich auf. Mathilda schwört Rache an den Mördern ihres kleinen Bruders und schlägt Léon einen Deal vor: sie bringt dem Analphabeten das Lesen und Schreiben bei und hilft ihm im Haushalt, im Gegenzug dazu bildet Léon das Mädchen zur Killerin aus. Léon hat zunächst Gewissensbisse, doch sind die Polizisten hinter Mathilda her, um sie als einzige Augenzeugin zu beseitigen.«

Related Posts

Getagged mit
 

3 Responses to The mask I wear is one

  1. Tom sagt:

    Auch hier wieder bestätigt sich, dass ältere Filme nicht schlecht sein müssen. Aber auch Filme, um die nicht ein riesen Tam Tam gemacht wird, erweisen sich oft als Perle. Ich freue mich jedes mal, wenn ich so einen Film entdecke.
    Grüße
    Tom

  2. Miriam sagt:

    Ich habe den Film vor Jahren schon gesehen und ich erinnere ihn als sehr intensiv. Er steht OVP im Regal. Vielleicht ist es dran, ihn heute mal wieder zu schauen. Danke :-)

    • fundwerke sagt:

      Liebe Miriam, sag‘ mir Bescheid, wenn Du ihn angesehen hast und lass mich gerne wissen, wie er auf Dich dann gewirkt hat. Ich habe ihn bereits vier mal gesehen, u. a. auch, als er hier ganz frisch in den Kinos war. Seine Faszination hat er für mich mit keinem Mal verloren.
      LG :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. der Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

www.hypersmash.com Computer und Technik newsportal Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog